Unser Start in das Schuljahr 2020/21

people_2557399_1280.jpg    

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

 

wir möchten Euch bzw. Sie recht herzlich im Schuljahr 2020/21 willkommen heißen. Wie viele von Euch sicherlich schon aus den Medien vernommen haben, gilt an den ersten beiden Tagen des neuen Schuljahres (Donnerstag, 27.08.2020 und Freitag, 28.08.2020) die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz auf dem Schulgelände und auf den Fluren der Schule zu tragen. Eine sog. Maskenpflicht im Unterricht ist von der Landesregierung nicht vorgesehen.

 

Wir werden Euch am Donnerstag (27.08.2020) um 8 Uhr auf dem Schulhof begrüßen. Bitte achtet auf das Abstandsgebot von 1,5m. 

 

Für die Schülerinnen und Schüler der Abendschule beginnt die Schule am Montag, 31.08.2020 um 16:30 Uhr. Auch hier werden Sie von Ihren Lehrerinnen und Lehrern auf den Schulhof empfangen.

 

Wir wünschen Euch und Ihnen einen schönen und erfolgreichen Start in das neue Schuljahr.

 

Eure Schulleitung

       M.Meseberg (25.08.2020)

 

Wir wünschen fröhliche Sommerferien

pair_of_red_and_white_low_top_sneakers_914929.jpg

(Foto:Mateusz Dach)

   

Eines der ungewöhnlichsten und eindruckreichsten Schuljahre ist heute vorrüber.

 

Wir möchten jedoch nicht versäumen, allen Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Kolleginnen und Kollegen angenehme Sommerferien zu wünschen. 

 

Wie wir am 27.08.2020 genau starten, erfahren Sie an dieser Stelle.

 

Bleiben Sie alle gesund und genießen Sie die freien Tage mit Ihren Liebsten.

 

Wir freuen uns auf das neue Schuljahr.

 

Ihre und Eure Schulleitung

      M.Meseberg (16.07.2020)

 

Elternstammtisch Digitalisierung am 07.09.2020 um 18 Uhr

logo_gms_rund_motto_738.png    

Sehr geehrte Eltern, Interessierte und Kollegen,

 

in den letzten Monaten haben die Treffen zum Stammtisch Digitalisierung leider in Ermangelung neuer Tatsachen nicht stattgefunden. 

 

Ich lade Sie herzlich ein, am nächsten Treffen der Taskforce Digitalisierung teilzunehmen und die Weichen für eine gelingende Digitalisierung des Unterrichts an unserer Schule zu stellen:

 

Datum: 07.09.2020
Zeit: 18 Uhr
Ort: Raum 37 der Gemeinschaftsschule „Oskar Linke“

 

Sollten Sie weitere Personen kennen, die uns unterstützen möchten, sind diese ebenfalls herzlich eingeladen.

 

Bis dahin einen schönen Sommer und eine erholsame Zeit

      K.Krüger (07.07.2020) 

 

Elternbrief

logo_gms_rund_motto_738.png    

Sehr geehrte Eltern,

 

an dieser Stelle weisen wir noch einmal darauf hin, dass Sie Ihre Kinder zur Notfallbetreuung an unserer Schule anmelden können, wenn Sie diesbezüglich anspruchsberechtigt sind.

 

Bitte melden Sie Ihr Kind bis spätestens jeweils am Vortag bis 10.00 Uhr unter

 

kontakt@linke.bildung-lsa.de an.

 

Wenn Sie eine Notfallbetreuung während der Pfingstferien beanspruchen möchten, bitten wir um Anmeldung bis zum Montag, 11.05.2020 um 12.00 Uhr.

 

Ein Nachweis für den Bedarf der Notbetreuung ist beizubringen.

Zum Formular hier entlang.

 

Ebenso wichtig ist auch die Vorlage der Bescheinigung:

 

„Maßnahme zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus“.

Zum Formular hier entlang.

 

Sollten Sie hierzu Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die/ den Klassenlehrer/in Ihres Kindes.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

R. Konrad
Direktor

       Schulleitung (07.05.2020)

 

 

Schulstart für die 9. Klassen

logo_gms_rund_motto_738.png    

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

am Montag, 04.05.2020, beginnt für die 9. Klassen wieder die Schule. Hierfür bitten wir die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 9b um 11:30 Uhr auf dem Schulhof zu erscheinen. 

 

Bitte beachtet die Abstandregeln (mindestens 1,5m Abstand zu anderen) unbedingt einzuhalten. Das Schulhaus ist nicht zu betreten. 

Der anschließende Unterricht umfasst den 3. und 4. Block. 

      M.Meseberg (29.04.2020)

 

Schulsozialarbeit an der Oskar Linke

logo_gms_rund_motto_738.png    

Liebe Schüler und Eltern, 


mein Büro in der Schule ist täglich von 8 - 13 Uhr besetzt, so dass die Möglichkeit eines Gespräches besteht. Unter folgender Telefonnummer bin ich tagsüber zu erreichen: 0152- 37845415. Sollte ich mal nicht erreichbar sein, hinterlasst/en Sie mir eine Nachricht und ich rufe zurück.


Bleibt/en Sie gesund und gefasst,
herzlichst Sonja Steinke

 

Schulsozialpädagogin
Gemeinschaftsschule Oskar Linke
Tel. 0391/4009688

       S. Steinke (24.04.2020)

 

Prüfungsvorbereitungen Klasse 10

logo_gms_rund_motto_738.png    

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

 

wie Sie gestern aus den Nachrichten erfahren haben, kommt es wahrscheinlich in der kommenden Woche zu einer Aufnahme des prüfungsvorbereitenden Unterrichts für die Klasse 10. 

 

Wann genau und wie sich die Aufnahme der Prüfungsvorbereitungen gestalten wird, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Daher empfehlen wir Ihnen, sich regelmäßig hier auf unserer Homepage zu informieren

 

Wir werden Ihnen alle notwendigen Informationen an dieser Stelle zur Verfügung stellen, sobald wir Neuigkeiten für Sie haben. 

       M.Meseberg (16.04.2020)

 

Brief des Bildungsministers

logo_mb_lsa.png      

Liebe Schülerinnen und Schüler,


die vergangenen Wochen waren geprägt von sich überschlagenden Nachrichten rund um die Corona-Krise. Für uns alle stellt diese Situation eine große Herausforderung dar. In diesen Tagen gibt es viele Unsicherheiten und Sorgen, die ich sehr ernst nehme. Es werden derzeit Regelungen entwickelt, die möglichst vielen persönlichen Situationen gerecht werden sollen, auch wenn dies nicht immer einfach ist.


Die Landesregierung und ich als Minister für Bildung arbeiten daran, alle im Zusammenhang mit der Pandemie entstehenden Risiken zu minimieren. Auch, wenn mit bewusst ist, dass die Maßnahmen immer nur unter Einbeziehung und Beachtung aktueller Wissens- und Informationsstände getroffen werden können.


Täglich erreicht mich eine Vielzahl von Anfragen, die vor allem auf die Bedingungen der Abitur- und Abschlussprüfungen abzielen. Dies möchte ich nun zum Anlass nehmen, um mich mit diesem Schreiben persönlich an Euch zu wenden.

 

Wichtig ist, dass bei allen Einschränkungen, die derzeit bestehen, alle Schülerinnen und Schüler einen fairen Zugang zu den Abschlüssen erhalten. So habe ich zu Beginn dieser Woche konkrete Sonderregelungen in Kraft gesetzt, die die Absicherung aller Prüfungsabläufe während der Zeit von Schulschließungen betreffen. Selbstverständlich werden bei allen an den Schulen in Sachsen-Anhalt durchzuführenden Prüfungen besondere Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Dazu waren und sind wir in einem intensiven Austausch mit den Gesundheitsbehörden, die allen getroffenen Maßnahmen zugestimmt haben. Denn der Infektionsschutz behält natürlich die oberste Priorität.


Die Durchführung von Prüfungen ist ein gemeinsames Ziel aller Bundesländer. Wir wollen sicherstellen, dass die in diesem Jahr erworbenen Abschlüsse die gleichen Zukunftschancen eröffnen, wie Abschlüsse anderer Jahre. Dafür haben sich die Kultusministerinnen und Kultusminister der Bundesländer ausgesprochen.


Aufgrund der Verlängerung der Schulschließung über den 14. April hinaus werden die Abiturtermine und die Termine für die Prüfungen zum Real - und Hauptschulabschluss, aber auch zum qualifizierten Hauptschulabschluss verschoben. Die genauen Termine wurden den Schulen übersandt und sind auf den Seiten des Bildungsministeriums unter http://www.mb.sachsen-anhalt.de veröffentlicht.


Für die Abiturprüfungen werden jeweils zwei Klausurterminreihen eingerichtet. Sie erhalten die Möglichkeit, neben der regulären Terminreihe im Mai, auch die zweite Terminreihe im Juni zu nutzen. Die von den Schulen empfohlene Anwahl des ersten Termins greift die bisher bekannten Zeitketten auf und sichert Ihnen gewohnte zeitliche Abläufe. Mit der Option soll gewährleistet sein, dass persönliche Umstände und die derzeitige Krisensituation bei der Wahl eines Prüfungstermins berücksichtigt werden können.


Gleichzeitig sollen aber auch Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhalten, möglichst im vorgesehenen Zeitplan ihre Prüfungen zu absolvieren. An den Sekundär- und Gemeinschaftsschulen werden nach den örtlichen Gegebenheiten und dem jeweiligen Bedarf natürlich auch Nachschreibetermine vorgehalten. Die Schulen stellt dies zwar vor besondere organisatorische Herausforderungen, die ich im Hinblick auf gesicherte Abschlüsse aber für vertretbar halte.


Sie alle befinden sich mitten in einer wichtigen und lernintensiven Phase und werden schließlich am Ende dieses Schuljahres Ihre Abschlusszeugnisse in den Händen halten.
Mit großem Respekt nehme ich wahr, wie engagiert Lehrkräfte und Schüler in diesen Tagen auf vielfältige Art und Weise zusammenarbeiten, wie Verantwortung unter besonderen Bedingungen übernommen und aufeinander geachtet wird.

 

Ich versichere Ihnen, dass das Bildungsministerium, das Landesschulamt und die Schulen gemeinsam alles tun, um Ihnen faire Bedingungen zu schaffen, die Prüfungen erfolgreich zu absolvieren. Niemand soll durch die jetzige Situation benachteiligt werden.
Ihnen und Ihren Mitschülerinnen und Mitschülern wünsche ich alles Gute und viel Erfolg für das Bevorstehende. Nutzen Sie weiterhin konsequent alle Möglichkeiten, sich gut auf die Prüfungen vorzubereiten. Und bleiben Sie vor allem gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

M. Tullner

Bildungsminister Sachsen-Anhalt



P.S. Hier finden Sie den Brief als PDF.

      M.Meseberg (03.04.2020)

 

Mitteilung der Schulleitung

logo_gms_rund_motto_738.png    

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,


seit dem 16.03.2020 sind nun schon die Schulen in Sachsen-Anhalt geschlossen. Das ist für uns alle, sowohl für Lehrerinnen und Lehrer als auch für Sie liebe Eltern und für Euch als Schülerinnen und Schüler eine neue und unbekannte Situation.


Wie bereits aus den Medien zu erfahren war, verlängert sich die Schließung der Schulen in unserem Land noch bis zum 19.04.2020 auf der Grundlage der Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus.

Auch wenn die derzeitigen Ansteckungszahlen sich ein wenig abschwächen sollten, kann es durchaus zu Verlängerungen kommen.

 

Neben der Sorge um die Gesundheit aller Personen im beruflichen, schulischen und privaten Umfeld ist uns die Aufgabe gegeben, das schulische Leben auch ohne persönliche Zusammentreffen aufrecht zu erhalten.

In den vergangenen Tagen haben die Lehrerinnen und Lehrer auf unserer Homepage Arbeits- und Lernaufträge an Euch übermittelt. Diese sind zeitlich und inhaltlich auf die entsprechenden Unterrichtseinheiten abgestimmt.
Von Euch verlangt diese Art des Lernens ein großes Engagement. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei Ihnen für die Unterstützung Ihrer Kinder bedanken.

 

Ziel muss sein, unsere Schülerinnen und Schüler optimal in ihrer weiteren Entwicklung zu unterstützen. Besonders möchte ich auf die Vorbereitung der 10. Klassen zu den schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen verweisen.

 

Vielleicht sind bei der häuslichen Bearbeitung der Aufträge auch Fragen aufgetreten, die noch nicht beantwortet werden konnten? An dieser Stelle verweisen wir noch einmal darauf, dass Sie/Ihr mit allen Lehrern über deren dienstliche Emailadressen kommunizieren können.

 

Jede Lehrerin/jeder Lehrer besitzt eine dienstliche Email – Adresse:

 

z.B. Herr Schmidt  - Adresse: schmidt@linke.bildung-lsa.de

 

Die Übermittlung Eurer Arbeitsergebnisse, Austausch zu fachlichen Dingen usw. ist auf diesem Wege möglich und erwünscht.
Wir freuen uns auf Eure Fragen, um Euch so gut wie möglich bei der Lernarbeit zu Hause zu unterstützen.

 

Trotz aller Umstände, die uns zu neuen Wegen des Lernens führen und von Euch zu Hause viel Selbständigkeit und Lerndisziplin erfordern, wünschen wir Euch erholsame Osterferien.

 

Bleibt alle gesund!

 

Eure Schulleitung

       Schulleitung (02.04.2020)

 

Notfallbetreuung in den Osterferien

logo_gms_rund_motto_738.png    

Liebe Eltern,

 

wenn Sie in der Daseinsfürsorge arbeiten und die Notfallbetreuung Ihrer Kinder in den Ferien nötig sein sollte, melden Sie den Bedarf jeweils einen Tag vorher bis 16:00 Uhr unter folgender E-Mail an: kontakt@linke.bildung-lsa.de.

      M.Meseberg (02.04.2020)

 

Verlängerung der Schulschließungen bis zum 19.04.2020

 

logo_gms_rund_motto_738.png

   

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

die Landesregierung hat auf einer Pressekonferenz am 24. März bekannt gegeben, dass die Schulen bis Sonntag, 19. April 2020, geschlossen bleiben. Das öffentliche Leben in Sachsen-Anhalt soll weitgehend ruhen, um die Verbreitung des neuartigen Coronavirus möglichst zu verlangsamen.


Schulen und Kindertagesstätten bleiben damit eine Woche länger als bisher geplant geschlossen. Die Regelungen zur Notbetreuung werden erweitert.

 

Selbstverständlich informieren wir Sie weiterhin über alle Neuerungen.

      M.Meseberg (24.03.2020)

 

Notfallbetreuung an unserer Schule

logo_gms_rund_motto_738.png    

Liebe Eltern,

 

Sie gehören zu den Bereichen, die eine Notfallbetreuung der anspruchsberechtigten Kinder benötigen?


Um eine Notbetreung im notwendigen Maß organisieren zu können, bitten wir die Eltern die Inanspruchnahme der Notfallbetreuung einen Tag zuvor bis 12:30 Uhr bei uns anzuzeigen.

 

Sie erreichen uns wie auf dieser Seite beschrieben.

       M.Meseberg (20.02.2020)

 

Verschiebung der Prüfungen für den Realschulabschluss

logo_gms_rund_motto_738.png     

Die Prüfungen für den Realschulabschluss werden in Sachsen-Anhalt verschoben. Ursprünglich sollten diese am 20. April 2020 beginnen. Der neue Zeitplan sieht als ersten Prüfungstag den 11. Mai 2020 vor.

 

Die konkreten Termine lauten:

 

- schriftliche Prüfung im Fach Deutsch: 11. Mai 2020

 

- schriftliche Prüfung im Fach Englisch: 13. Mai 2020

 

- schriftliche Prüfung im Fach Mathematik: 15. Mai 2020.

 

Quelle: https://www.bildung-lsa.de, download am 18.03.2020

      M.Meseberg 18.03.2020 

 

Notfallbetreuung an unserer Schule

logo_gms_rund_motto_738.png    

Liebe Eltern,

 

auch unsere Schule ist von den allgemeinen Schulschließungen im Land betroffen. Wie alle anderen Gemeinschaftseinrichtungen auch, halten wir eine Notbetreuung aufrecht. Laut Erlass1 sind jedoch ab dem 18.03.2020 nur folgende Gruppen von der Schließung ausgenommen:

 

  • "betreuungsbedürftige Kinder, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder behindert und auf Hilfe angewiesen sind, wenn beide Erziehungsberechtigten des Kindes, im Fall einer oder eines allein Erziehungsberechtigten die oder der allein Erziehungsberechtigte, zur Gruppe der unentbehrlichen Schlüsselpersonen gehören
  • Diese Betreuung soll erfolgen, sofern eine private Betreuung insbesondere durch Familienangehörige oder die Ermöglichung flexibler Arbeitszeiten und Arbeitsgestaltung (z.B. Homeoffice) nicht gewährleistet werden kann, sowie
  • die zur Wahrung der vorgenannten Betreuungsaufgaben erforderlichen Beschäftigten der jeweiligen Gemeinschaftseinrichtungen und sonstige Beschäftigte zur Wahrnehmung dringen erforderlicher Dienstgeschäfte

Schlüsselpersonen im Sinne des Erlasses sind:

  • Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • sowie der medizinischen, pflegerischen und pharmazeutischen Versorgung der Bevölkerung
  • der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen der Daseinsvorsorge und des öffentlichen Lebens dient. Dazu gehören:
      • Einrichtungen der Gesundheits-, Arzneimittelversorgung
      • der Pflege
      • Behindertenhilfe
      • Kinder- und Jugendhilfe
      • des Justiz. und Maßregelvollzuges
      • der Landesverteidigung
      • der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich Behörden des Arbeits-, Gesundheits- und Verbraucherschutzes sowie 
      • Einrichtungen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz),
      • der Sicherung der öffentlichen Infrastrukturen (Medien, Presse und Telekommunikationsdienste, Engergie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung)
      • der Versorgung mit Lebensmitteln und Hygieneartikel 
      • und der Handlungsfähigkeit von Staat, Justiz und Verwaltung"1

Die Notwendigkeit einer außerordentlichen Betreuung von Kindern der obengenannten Personen ist unserer Schule schriftlich durch eine Bescheinigung des Arbeitgebers bzw. Dienstherren nachzuweisen

 

Wir möchten auch darauf hinweisen, dass wir kranke Kinder, insobesondere diejenigen mit Infektionskrankheiten der Atemwege zum Schutze aller Personen nicht betreuen können. 

 

R. Konrad

Direktor

       M.Meseberg (16.03.2020)

 

Aufgaben zur häuslichen Bearbeitung

 

logo_gms_rund_motto_738.png     Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

 

auf diesen Seiten unserer Homepage findet Ihr die Aufgaben für die Bearbeitung zu Hause.

 

Die Aufgaben sind in Klassenstufen und Fächer aufgeteilt. Sie werden Woche für Woche erweitert. Bearbeitet die Aufgaben aufmerksam und gewissenhaft.

Wir wünschen Euch bei der Bearbeitung viel Erfolg. Falls Ihr mal nicht weiterkommt, könnt Ihr gern die Fülle an Informationen auf verschiedenen Videoplattformen des Internets nutzen, um euch weiter zu informieren.

 

 

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schüler,


um die Aufgaben während der Schulschließung bearbeiten zu können, besteht die Möglichkeit alle Unterrichtsmaterialien (Lehrbücher usw.), die in der Schule gelagert sind, abzuholen.

 

Ich bitte um Beachtung folgender Termine:

 

Dienstag, 17.03.2020:

 

Klassenstufen 5/6 von 8.00 – 9.00 Uhr

 

Klassenstufen 7/8 von 9.00 – 10.00 Uhr

 

Klassenstufen 9/10 von 10.00 – 11.00 Uhr

 

Abendschule 9/1, 10/1, Vorkurs 16.30 – 17.30 Uhr

 

R. Konrad
Direktor


       M.Meseberg (15.03.2020, geänd. 16.03.2020)

 

 

 

Schulschließungen in Sachsen-Anhalt

logo_gms_rund_motto_738.png    

Liebe Eltern,

 

untenstehend möchten wir Sie über folgende Entwicklung zur Eindämmung der Verbreitung des neuartigen Corona-Virus informieren:

 

"Aufgrund des sich in Sachsen-Anhalt abzeichnenden dynamischen Ausbruchsgeschehens (erste Fälle in Sachsen-Anhalt am Dienstag, dem 10. März 2020) , den damit sprunghaft ansteigenden Zahlen von erkrankten Personen und der daraus resultierenden Notwendigkeit, das Geschehen zu verlangsamen, beschließt die Landesregierung, dass alle Schulen des Landes von Montag, dem 16. März 2020, bis zunächst 13. April 2020 schließen. Die Dienstpflicht bleibt aufrechterhalten. Die Schulen richten unterrichtliche Angebote ein. Für Grundschüler wird eine Hortnotversorgung vorgehalten. Die Wahrnehmung des Dienstgeschäfts wird darüber hinaus flexibel vor Ort geregelt. Näheres regelt das Ministerium für Bildung. Die Kindertageseinrichtungen schließen zeitgleich. Eine Notbetreuung muss vorgehalten werden."1

 

Weiterhin werden wir am Monatg, 16.03.2020, an dieser Stelle darüber informieren, wie wir die Schülerinnen und Schüler und insbesondere unsere Abschlussklassen weiterhin mit Unterrichtsinhalten versorgen, damit ihnen kein Nachteil für die bevorstehenden Prüfungen entsteht.

 

1Quelle, download am 14.03.2020

      Text: M.Meseberg (14.03.2020) 

 

Informationen zum Corona-Virus

logo_landeschulamt.gif

 

 

logo_gms_rund_motto_738.png

   

Folgende Information erreichte uns heute aus dem Landesschulamt. Selbstverständlich informieren wir Sie gern darüber:

 

"Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

das neuartige Corona-Virus beschäftigt uns alle in diesen Tagen. Bis heute (Stand: 5.3.2020) ist in Sachsen-Anhalt zwar noch keine Infektion nachgewiesen, wir müssen uns aber darauf vorbereiten, dass die Krankheit auch in unserem Bundesland auftreten könnte.

In Schulen kommen täglich viele Menschen auf engem Raum zusammen. Es ist darum besonders wichtig, auf die Einhaltung der Hygiene zu achten. Dazu können wir alle gemeinsam beitragen, um uns selbst und andere zu schützen.

 

Auf 3 wichtige Hygieneregeln wird immer wieder hingewiesen:

  • regelmäßiges Händewaschen
  • Vermeidung von Körperkontakt (Händeschütteln, Umarmungen usw.)
  • andere Personen nicht anniesen oder anhusten

 

Gerade Eltern und Sorgeberechtigte junger Schülerinnen und Schüler sollten gemeinsam mit Ihren Kindern diese Hygieneregeln ggf. einüben und auf die Einhaltung achten.

 

Allen Schulleitungen wurde zusätzliches Informationsmaterial zur Hygiene von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Verfügung gestellt, dass in den Schulen ausgehängt wird.

 

Bisher sind von den zuständigen Gesundheitsbehörden keine Einschränkungen für alle oder für einzelne Schulen in Sachsen-Anhalt angeordnet worden. Der Unterrichtsbetrieb läuft darum normal weiter.

 

Alle Schulleitungen wurden aber bereits darüber informiert, worauf im Schulalltag besonders zu achten ist, wo tagesaktuelle Informationen zu finden sind, an wen sie sich im Verdachtsfalle wenden müssen und wer dann die nötigen Schritte festlegt. Diese Informationen werden immer dann aktualisiert, sobald neue Erkenntnisse vorliegen.

 

Die zentrale Informationsstelle für die Bevölkerung ist in unserem Bundesland das Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt. Die Internetseiten des Landesamtes für Verbraucherschutz (www.verbraucherschutz.sachsen-anhalt.de) bietet sehr viele Informationen und Hin weise zum Corona-Virus.

 

Auch zur Frage nach der Durchführung von Schulfahrten sind die Schulleitungen informiert worden. Grundsätzlich gilt: Schulfahrten können weiterhin durchgeführt werden.

 

Die Schulen haben den Auftrag, sich über amtliche Reisewarnungen und die Einschätzungen zu Risikoregionen hinsichtlich des Corona-Virus zu informieren. Schulfahrten in die von den örtlichen Behörden festgelegte Risiko-/Sperrgebiete und Gebiete für die es eine offizielle Reisewarnung des Auswärtigen Amtes gibt, sind nicht erlaubt! Eltern und Sorgeberechtigte werden bei der Entscheidung über Durchführung oder Absage einer geplanten Reise intensiv von den Schulen beteiligt. Die Schulleitungen sind angewiesen, hierzu auch den Rat der Gesundheitsämter einzuholen.

 

Bei Fragen können Sie sich bzw. Ihr euch an die Lehrkräfte und Schulleitungen wenden oder das oben genannte Informationsangebot des Landesamtes für Verbraucherschutz nutzen.

 

Sobald neue Informationen zur Verfügung stehen, werden diese mitgeteilt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

G. Degner
Stellvertretender Direktor Landesschulamt"

 

 

Hier finden Sie weitere Hygienetipps. Und das Schreiben als PDF.

     


 Text und Bild: Landesschulamt Sachsen-Anhalt; eingestellt von M.Meseberg (06.03.2020)

 

Ein erfolgreiches Skilager 2020 in Maria Lankowitz (Österreich)

img_0747.jpg       Am Sonntag, 16.02.2020, machten sich 15 unserer Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen auf in das Skilager 2020. Wie auch in den letzten Jahren begann die Reise sonntags früh. Nachdem weitere Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrer und Lehrerinnen am Editha-Gymnasium eingesammelt wurden, fuhren wir gemeinsam mit den Reisebus nach Maria Lankowitz in die Steiermark nach Österreich. Am folgernden Montag ging es gleich auf den etwa 30 Minuten entfernten und 1600m hohen Salzstiegl, wo einige ihre ersten Versuche auf den „Brettern“ unternahmen. Die Schülerinnen und Schuler unserer Schule konnten ihre alpinen Erfahrungen und Fähigkeiten individuell steigern und in verschiedenen Lerngruppen die unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen des Skigebiets meistern. Unser Hotel in Maria Lankowitz sorgte nach langen und anstrengenden Tagen immer für eine tolle und abwechslungsreiche Verpflegung. Auch die Vier- bis Sechsbettzimmer fanden bei den heranwachsenden Skiassen viel Anklang.
Obwohl die skifahrerischen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler unterschiedlich ausgeprägt waren, schafften am letzten Skitag alle Mitreisenden die langgezogene Talabfahrt ohne Sturz, sodass sie sich das anschließende Lob mächtig verdienten. Hierbei sei gleich erwähnt, dass auch dieses Skilager nicht ohne die „traditionelle“ Maria Lakowitzsche Skitaufe zu Ende ging. Hierbei erhielten alle Abfahrerinnen und Abfahrer eine Urkunde und einen persönlichen Skinamen. Zusätzlich konnten auch in diesem Jahr die begehrten Klassenpokale ergattert werden.

Anbei finden sich noch visuelle Eindrücke des erfolgreichen Skilagers 2020.

     

 Text und Fotos M.Meseberg (25.02.2020)

 

   

 

                     

Für die Tonne

tonne.jpg    

Ab sofort kannst du den Schulförderverein auch ohne Mitgliedschaft unterstützen. Einfach leere PET Flaschen oder Getränkedosen in die Pfandtonne vor dem Sekretariat werfen und so weitere Projekte an der Schule unterstützen.

 

Bitte keine Glasflaschen oder Müll in die Tonne werfen.

 

Dein Schulförderverein

      Bild und Text: R.Schubert (17.02.2020)

 

Elternstammtisch zur Digitalisierung unserer Schule

workspace_766045_640.jpg  

Liebe Eltern,

 

unsere Schule wird Teil der Digitalisierungsoffensive. Im Zuge dessen erhalten wir die Möglichkeit zu entscheiden, welche Technik bei uns Einzug hält und wie wir mit dieser den Lernerfolg Ihres Kindes sichern können. Wir möchten Sie hiermit einladen, sich an diesem Prozess zu beteiligen und mitzuentscheiden. Zu diesem Zweck haben wir einen Elternstammtisch eingerichtet, welcher an jedem ersten Montag im Monat, um 18 Uhr im Raum 37 stattfindet.

 

Der nächste Stammtisch tagt am 03.02.2020.

 

Wir freuen uns auf Sie.

    M.Meseberg (22.01.2020)

Unser Weihnachtsmarkt

     
Der Schülerrat der Gemeinschaftsschule „Oskar Linke“ hat wieder mit viel Engagement, Begeisterung und Kreativität den nun schon 3. Weihnachtsmarkt organisiert. Ab November traf sich der Schülerrat jede Woche, um sich mit allen Klassensprechern abzustimmen und selbst am letzten Detail zu feilen. Es gab im Vorfeld sehr viel zu bedenken und einzuplanen … von der Stromversorgung für die vielen Waffeleisen, die Platzierung des Feuerkorbs bis zur bangen Frage ob der Weihnachtsbaum den Transport auf den Schulhof und wieder zurück überlebt. Wir haben wirklich einmal alles durchdacht & das war auch gut so! Die Sonne belohnte unsere Arbeit und schien gefühlt nur für uns, der Aufbau funktionierte schon ziemlich gut und überhaupt wuchs das Gefühl, wir werden in Sachen Weihnachtsmarkt immer professioneller ;o)!!!
Es gab zahlreiche Stände z. B. die leibliche Verköstigung bestand schon aus einem vielfältigen Angebot aus Kinderpunsch, heißer Schokolade, Apfel Tee, Bratwurst, Liebesäpfel, gebrannter Mandeln, Lebkuchen, Vanillekipferl, Waffeln und Kuchen. Aber auch an Unterhaltung wurde gedacht, es wurde gespielt, man durfte am Glücksrad drehen, die Tombola bescherte genauso viele Überraschungen wie die Lose die gekauft werden konnten.
Beim Weihnachtsbasar wurden kleine Geschenke verkauft, die in den Wochen zuvor in der offenen Werkstatt entstanden… Glückssterne im Glas und selbstgemachte Seifen!
Bei weihnachtlicher Musik durfte auch noch etwas gewerkelt werden, denn die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit ihre eigene Seife herzustellen und mit Glitzer und natürlichen Aromen zu verfeinern.
Fazit: Der Weihnachtsmarkt war 'ne Klasse für sich – einfach GROSSARTIG & die Schule steht auch noch…;o)
      Text und Foto: Sonja Steinke (18.12.2019)

 

Schuhsammelaktion für unseren Förderverein

logo.png         

Unterstützt den Schulförderverein!!!

 

Schuhsammelaktion vom 16.12.2019-20.12.2019!

 

Bitte bringt gebrauchte, aber noch zu tragende, Schuhe mit!
Der Erlös der Schuhe geht an den Schulförderverein.

 

Unterstützt wird diese Aktion von der Internetseite www.shuuz.de.

      Text: M. Thiel (11.12.2019)

 

Weihnachtsmützen im Wettstreit

sieger_9_10_10a.jpg

sieger_5_6_6b.jpg

sieger_7_8_8c.jpg

    Zweifelderball gehört im Sportunterricht zu den beliebtesten Spielen. Bei der mittlerweile 4. Auflage des schulinternen Zweifelderballturniers hatten die Schüler die Gelegenheit sich auch gegen andere Klassen zu behaupten. Mit einer Weihnachtsmütze auf dem Kopf konnte ein Spieler nach Ablauf der Zeit zwei Punkte für die Klasse bringen, wenn er noch auf dem Spielfeld war.
Im Turnier ging es mit unter ziemlich knapp zu. So konnte die 6b in ihrer Jahrgangsstufe mit nur einem Sieg Vorsprung gewinnen. Auch die 8c gewann in ihrer Jahrgangsstufe knapp mit einem Sieg vor der Konkurrent. Ein besonderes sportliches Lob gilt der 10a, die trotz deutlicher Unterzahl jedes Spiel gewonnen hat und so den ersten Platz erkämpft hat.
      Text und Fotos: R. Schubert (10.12.2019) 

Unser Weihnachtsmarkt am 10.12.2019

747f0522_df86_4a8a_8803_19b2f587a7c6.jpg     Es ist wieder soweit! Die „Oskar Linke“ Schule lädt Sie ein, zusammen mit uns auf unserem Weihnachtsmarkt in weihnachtlicher Stimmung zu schweben. Folgen Sie am 10.12.2019 ab um 11 Uhr dem Duft von Punsch, Würstchen oder Waffeln und genießen Sie zusammen mit unseren Schülerinnen und Schülern ein paar friedliche und weihnachtliche Stunden. Viele kleine Stände laden zum Schnuppern, Staunen und Genießen ein. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich verwöhnen.
      Text: Oskar Gandre (26.11.2019)

Elternstammtisch zur Digitalisierung unserer Schule

 

 logo.png

           

Liebe Eltern,

 

unsere Schule wird Teil der Digitalisierungsoffensive. Im Zuge dessen erhalten wir die Möglichkeit zu entscheiden, welche Technik bei uns Einzug hält und wie wir mit dieser den Lernerfolg Ihres Kindes sichern können. Wir möchten Sie hiermit einladen, sich an diesem Prozess zu beteiligen und mitzuentscheiden. Zu diesem Zweck haben wir einen Elternstammtisch eingerichtet, welcher an jedem ersten Montag im Monat um 18 Uhr im Raum 37 stattfindet.


Der nächste Stammtisch tagt am 02.12.2019.

 

Wir freuen uns auf Sie.

              M.Meseberg (18.11.2019)

 

1. Kompaktwoche im Schuljahr 2019/20

img_0056_2.jpg
Eine Szene aus Goethes "Faust" in Auerbachs Keller zu Leipzig
     

In der Woche vom 23. bis 27.09.2019 fand an unserer Schule die erste Kompaktwoche des laufenden Schuljahres statt. Die Kompaktwochen dienen den Schülerinnen und Schülern zum Einüben und Festigen vielfältiger Kompetenzen. Neben den zahlreichen Projekten, an denen die Lernenden von Klasse 5 bis Klasse 10 teilnahmen, befanden sich auch Klassen auf Klassenfahrt.

 

Gerade die Klassenfahrten fördern die Festigung und den Erhalt des Gemeinschaftsgefühls innerhalb der Klasse bzw. der Klassenstufe. Die Schülerinnen und Schüler lernen sich in einer fremden Umgebung besser kennen und streben vermehrt nach Selbstständigkeit als es im klassischen Schulumfeld der Fall ist. Zudem erlernen sie Grundkompetenzen in einer ungewohnten Umgebung. Das Erkunden fremder Orte ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern, sich kulturell zu bilden und Vielfalt zu erleben. Darüber hinaus wird die Fähigkeit, sich in unbekannter Umgebung zu orientieren, erweitert und gestärkt. Dieser Lebensweltbezug ist ein wichtiger Schritt in Richtung Selbstständigkeit. Die Schüler erhalten ein erweitertes Blickfeld auf die sie umgebende Umwelt. Der Lernfortschritt ist in erster Linie nicht durch die Lehrkraft gesteuert. Er erfolgt individuell und eigengesteuert. Somit ergibt sich die Chance auf eine nachhaltigere Sicherung als im regulären Unterricht.

 

Hier eine kleine Vorstellung der Projekte, der einzelnen Klassenstufen:

 

Lesen hier den gesamten Artikel.

        Text und Foto: M. Meseberg (11.10.2019)

 

Ältere Beiträge

...finden Sie in unserem Archiv.

 




Datenschutzerklärung